Kleidung & Maske

Die Kleidung der Darsteller/innen hat einen nicht zu unterschätzenden Einfluss auf das Bildergebnis. Es gibt sogenannte kritische Farben und Muster, die im Videosignal ein Flimmern oder Rauschen (Moiré) verursachen. Es sollte auf kleinkarierte Muster oder changierende Stoffe verzichtet werden. Willkommen ist farbige Kleidung, die zum Hauttyp passt. Harte Kontraste sollten vermieden werden, da sie eine hohe Bildpräsenz erzielen. Es sei denn dies ist Konzept der Filmrolle.

Der/die Maskenbilder/in ist vertraut mit den besonderen Anforderungen an das Make-up und Styling beim Film. Vom Abpudern gegen die glänzende Haut über kamerataugliches und typgerechtes Schminken bis zum Styling der Haare sorgt der/die Maskenbilnder/in für einen gelungenen Auftritt.