Briefing

In einem ersten Gespräch werden viele Fragen aufgeworfen. Eine erfahrene Filmproduktion filtert jedoch sehr schnell die Kernanliegen des Gesprächspartners heraus und wird gezielter in der Fragestellung. Und sie hört Ihnen zu. Das was Sie sagen, und das was zwischen den Zeilen die Nuancen ausmacht.

Es geht um den Inhalt und die Zielsetzung des Films, um Zielgruppe und Einsatzbereiche. Bei allem sollte jedoch bedacht bleiben, dass Film ein Teil Ihrer Kommunikation ist und in diese integriert wird. Das geht weit über den Einsatz des Firmenlogos am Filmende oder -anfang hinaus. Dazu gehören Fragestellungen nach Ihrer Innen- und Außendarstellung, der Bildsprache und dem visuellen Verständnis, das Sie in Ihrer Unternehmensentwicklung gezielt ausgebildet und geprägt haben. Wer zum Thema Film in ein Briefing geht, hat sich bereits mit Ihrem Unternehmensauftritt beschäftigt und wird kreative Aspekte einbringen, die Ihre Unternehmensphilosophie in bewegten Bildern aufgreifen und kommunizieren.

Sind Filme in Ihrem Unternehmen bereits im Einsatz, so ist zu klären, ob vorhandenes Material eingebunden werden kann. Das hängt von der Themenverwandtschaft ab, aber ebenso davon, ob das Drehformat mit neuem Material kompatibel ist.

Unter wirtschaftlichem Aspekt ist es mitunter sinnvoll, Filmsequenzen für verschiedene Genres wie Imagefilm, Produktfilm, Messefilm etc. zu drehen. In einer Art Bausteinprinzip können daraus verschiedene Filme mit entsprechenden inhaltlichen Schwerpunkten entstehen. Hier ist eine kompetente Beratung entscheidend, um nicht mit einem „Film für alles und jeden“ die Aussage und Wirkung zu verwässern.

Bleiben wir beim „Wasser“, besser gesagt beim „Fahrwasser“. Ein guter Film schwimmt nicht mit, sondern sucht Ihr eigenes „Fahrwasser“. Dazu braucht es Mut. Vor allem von Ihnen. Die Verantwortlichen und Kreativen einer Filmproduktion sollten es verstehen Ihr Vertrauen zu gewinnen. Das beginnt mit einer aussagekräftigen Homepage, aus der das Unternehmen, seine Arbeitsweise und Referenzen mit Beispielen ersichtlich werden. Prüfen Sie, ob sich die aus einem Briefinggespräch entstehende Kommunikation konsistent, offen und, es geht um Film, kreativ fortsetzt.