Welches Filmformat eignet sich?

Bei der Vielzahl von Filmdateiformaten und Auflösungen gilt es, die geeigneten Parameter zu definieren. Denn jedes einzelne Format bietet verschiedene Vorteile, die, je nach geplanter Anwendung, gegeneinander abgewogen werden müssen. Um optimale Ergebnisse zu erzielen, ist es daher oft notwendig, von einem fertigen Film verschiedene Versionen zu enkodieren. Es macht zum Beispiel einen Unterschied, ob Sie den Film bei einer Veranstaltung groß auf eine Leinwand projizieren möchten oder in kleiner Auflösung im Intranet bereitstellen. Nichts ist ärgerlicher als ein Film, der ruckelt, weil das Format zu groß gewählt wurde, oder ein Film, der verpixelt dargestellt wird, weil das Format nicht für eine Großprojektion ausgelegt war.

In welcher Auflösung der Film produziert wird, hängt erheblich vom späteren Einsatz ab. Je größer der Film präsentiert werden soll (zum Beispiel im Kino oder bei einer Großprojektion), umso höher wählt man die Auflösung. Damit verbunden ist ein entsprechend wachsender Aufwand in Technik und Personal. Einige in Unternehmen gängige Einsatzbereiche von Film haben wir in diesem Kapitel aufgeführt.